Deutscher Anlegerbund

Schrift:
größer | Standard | kleiner

Ihre Vorteile

4aces

Werden Sie Mitglied in unserem Verein und nutzen Sie die Erfahrungen und Vorteile!

pdf-icon Unser Flyer

>> Unsere Leistungen

Kontakt

kontakt

Sie haben Fragen? Unser Service steht Ihnen telefonisch unter
0221 68 97 142 zur Verfügung.

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

facebooktwittergooglexing

Der Widerrufs-Joker - Umschulden ohne Vorfälligkeit

Auch nach Jahren oftmals Widerruf noch möglich.

Seit Monaten sind Zinsen für Kredite im langfristigen Vergleich unschlagbar günstig. Verständlicherweise ärgern sich darüber Bauherren, die ihre Immobilie langfristig zu einem hohen Festzinssatz finanziert haben. Eine Ersparnis von mehreren zehntausend Euro wäre die Folge, wenn sie den Kredit nach den heutigen Konditionen abschließen würden. Eine Umschuldung ist allerdings während der Laufzeit nicht ohne weiteres möglich, zumal die Banken bei einer vorzeitigen Beendigung einen Anspruch auf Zahlung einer so genannten Vorfälligkeitsentschädigung haben.

Weiterlesen...

Urteil des LG München I lässt Fondsanleger hoffen

Weiterer Prospektfehler führt zur Haftung des Beraters

Anleger, denen vermeintlich versierte Berater in den letzten Jahren tausende von Fondsbeteiligungen als angeblich sichere Anlagen verkauft hatten, haben im schlimmsten Fall nicht nur ihr investiertes Geld verloren, sondern müssen darüber hinaus die in der Vergangenheit erhaltenen Ausschüttungen, sofern sie nicht vom Gewinn der Gesellschaft gedeckt waren, zurückzahlen (so genannte Außenhaftung).

Weiterlesen...

Kreis- und Stadtsparkasse Dinkelsbühl verliert Schadenersatzprozess

Landgericht Ansbach spricht Kunden Schadenersatz wegen Fondsbeteiligungen zu.

Mit Urteil des Landgerichts Ansbach vom 05.12.2014 wurde einem Kunden der KSK Dinkelsbühl Schadenersatz in voller Höhe zugesprochen. Damit folgte das Gericht voll umfänglich der Argumentation des von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Patrick M. Zagni vertretenen Klägers.

Weiterlesen...

MPC Santa-P-Schiffe insolvent

Pleitewelle bei Schiffen geht weiter; Totalverlust droht

Für den ersten von zwei Flottenfonds der Serie „MPC Santa-P-Schiffe" ist das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet worden. MPC emittierte den Fonds mit der Offen-Reederei im Jahr 2004. Anleger beteiligten sich hierbei an sechs Panamax-Schiffen, von denen bereits die MS „Santa Patricia" und MS „Santa Priscilla" Insolvenz anmelden mussten. Die Gesamtfinanzierung von EUR 315 Millionen umfasst Darlehen (Fremdkapital) in Höhe von ursprünglich EUR 205 Millionen, das jeweils zur Hälfte aus einer Dollar-und einer Yen-Tranche bestand. Der Rest wurde von Investoren eingesammelt.

Totalverlust droht....

Weiterlesen...

MS „Wehr Schulau": Gesellschafter sollen Ausschüttungen zurückzahlen

Zweifelhafte Methoden der Lloyd Treuhand gegenüber Gesellschaftern

Die anhaltende Krise auf dem Chartermarkt treibt immer seltsamere Formen und zwingt offensichtlich die Beteiligten, rigorose Maßnahmen zu ergreifen, hierbei aber die Wahl der Mittel zu verschärfen. Hintergrund: zahlreiche Schiffsfondsgesellschaften mussten bereits Insolvenz anmelden, weitaus mehr Fonds kämpfen noch dagegen an.#

Weiterlesen...

Weitere MPC-Schiffsfonds insolvent

Die Pleitewelle bei Schiffen geht weiter; Totalverlust droht

Die Insolvenzwelle bei Schiffsfonds reißt nicht ab: bereits im November 2013 war beim MPC-Fonds Santa-R-Schiffe ein letzter Sanierungsversuch gescheitert, die Geschäftsführung musste Insolvenz anmelden. Auch der MPC Flottenfonds III steht vor einem Verkauf, da ein Weiterbetrieb nicht mehr wirtschaftlich sinnvoll erscheint.

Weiterlesen...

Nordcapital: Weitere Pleite eines Schiffsfonds

Frachter ER New York von Nordcapital insolvent; Totalverlust droht

Das Amtsgericht Hamburg hat Rechtsanwalt Gideon Böhm zum vorläufigen Insolvenzverwalter des von Nordcapital aufgelegten ER New York bestellt.

Weiterlesen...

Lloyd-Flottenfond: Risiko des Totalverlusts

Der Lloyd-Flottenfonds wurde nach uns vorliegenden Schilderungen von Beratern als ertragsstarke und sichere Geldanlage verkauft. Dies ist weniger als die halbe Wahrheit. Tatsächlich können die Besonderheiten und Risiken der Beteiligung dazu führen, dass das gesamte Anlagekapital verloren geht. Für uns zeigt sich die Problematik an folgenden Punkten, die ein ehrlicher Berater Ihnen hätte offenlegen und genau erklären müssen:

Weiterlesen...